„Radbonus“ App – derzeit ungewöhnlich hoher Datenverbrauch


Ich hatte bereits über die Radbonus App berichtet und nutze diese auch seit mehr als einem Jahr aktiv, oder sind es gar schon zwei Jahre?

Radbonus - Strecke der AusfahrtNun gut, in diesem Jahr habe ich bereits 1999Km mit der App ermittelt, „Fahrten“ innen auf der freien Rolle, sind damit natürlich nicht erfassbar, man muss schon draußen fahren, sonst funktioniert die Streckenmessung nicht. Ich fahre im Winter drinnen auf der freien Rolle mit einem Geschwindigkeitssensor am Rad, natürlich ohne GPS und natürlich kann ich diese Strecken auch nicht bei Radbonus nachmelden/eintragen. Es geht einzig und alleine um die draußen ermittelten und real geradelten Strecken, so soll das sein und so ist das auch sinnvoll.

Von dem Konzept bin ich noch immer überzeugt, es sagt mir wirklich zu und durch weitere Partner hat die App auch an Attraktivität gewonnen, ich habe auch schon den einen oder anderen Nutzen und Gewinn daraus bezogen.

Konkrete Angaben zu Nutzerzahlen finde ich leider nicht, sie soll aber fünfstellig sein, nun ja, eine sehr dehnbare Angabe, wenig konkret.

Wie gesagt, mir gefällt das Projekt recht gut. Die App, ich nutze sie auf IOS, wird kontinuierlich weiterentwickelt und ist sehr einfach zu bedienen.

Nun fiel mir aber auf, dass ich seit einiger Zeit immer recht schnell das Datenvolumen meines Mobilfunktarifs aufgebraucht hatte. Die App läuft bei mir auf einem iPhone SE und der Mobilfunkvertrag hat 1GB Datenvolumen pro Monat. Es ist nicht mein Hauptgerät, so benutze ich es im Alltag nur sehr mäßig und „verbrauche“ damit auch eher wenig Daten.

Kann man Daten eigentlich verbrauchen? Seltsam, was sich im Sprachgebrauch so alles entwickelt, denn die transferieren Daten kann man ja nicht verbrauchen, sie sind ja immer noch da, man zählt sie eben nur ab und glaubt, aber einer gewissen Menge, den Transport derer behindern zu müssen.

Gut, wie dem auch sei, ich ging der Sache auf die Spur und schaute mir zunächst den bisherigen Datenverbrauch des laufenden Monats an, sowohl im Gesamtvolumen, wie auch selektiv für die Radbonus App.

Radbonus - Datenverbrauch vor der Ausfahrt

Stolze 233MB hatte die App im laufen Monat also schon via Mobilfunk verbraucht, denn an dieser Stelle der Anzeige werden nur die via Mobilfunk übertragenen Daten kumuliert.

Mir erscheint das recht viel, sehr viel, unangemessen viel.

Bisher fiel mir der Datenverbrauch der App nicht so negativ auf.

Radbonus - Strecke der AusfahrtIch startet nun also wieder die App und fuhr eine Runde mit dem Rad.

21,5Km wurden gemessen und an Radbonus übertragen. Während der Radfahrt wurde das iPhone anderweitig nicht genutzt, es steckte in einer wasserfesten Box. Hätte ich das Telefon benutzt, würde es die zur Radbonus App gezählten Daten natürlich nicht beeinflussen, denn es zählt selektiv.

Via Bluetooth ist mein Garmin 520 Radcomputer mit dem Telefon verbunden, Daten werden hier aber erst nach einer Ausfahrt übertragen, wenn der Radcomputer den aufgezeichneten Track an Garmin übertragen möchte, also mit den Garmin App eine Synchronisation startet.

Nach der Ausfahrt sah ich mir nun wieder den Datenverbrauch der App an.

Radbonus - Datenverbrauch nach der Ausfahrt

255MB standen nun an, vor der Ausfahrt waren es 233MB, es wurden also während meiner Ausfahrt 22MB von der Radbonus App übertragen, bezogen auf die zurückgelegte Strecke von 21,5Km, ist das 1MB/Km.

Nun bin ich sichtlich irritiert, wofür diese enorme Datenmenge?

Mein Garmin 520 Tacho zeichnete die Ausfahrten mit verschiedenen Sensoren auf, da ist einmal der GPS Track mit den Positionsdaten, die jede Sekunde neu bestimmt werden, dazu die Puls Messwerte und die Trittfrequenz. Das sind wirklich viele Daten, aber dafür bedarf es nur wenige Kilobytes, also einen Bruchteil der Radbonus App.

Ich verstehe es nicht und habe daher eine Fehlermeldung an den Radbonus Service gesandt, auf das Ergebnis dessen bin ich sehr gespannt und werde dazu als Nachtrag berichten.

Versteht mich nicht falsch, die Radbonus App ist wirklich Klasse und ich empfehle sie gerne, aber ein so großer Datenverbrauch geht einfach nicht und er ist auch erst in jüngster Zeit so hoch.

 

Nachtrag am 15.08.2017: der Fehler wurde behoben, siehe dazu meinen Beitrag vom 15.08.2017.

 

 

One thought on “„Radbonus“ App – derzeit ungewöhnlich hoher Datenverbrauch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s