Cyclocrosser, die Bremsbeläge der BB5 Scheibenbremsen sind verschlissen

Die Bremsen meines Crossers haben binnen kürzester Zeit massiv an Bremskraft verloren, ich war irritiert, weil dies so schnell erfolgte. Gut, ich habe mein Rad gebraucht gekauft und es hatte beim Vorbesitzer binnen eines Jahres bereits rund 8.500km zurückgelegt.

Die Bremsbeläge waren sichtlich verschlissen, doch war ich mit der Bremsleistung bisher sehr zufrieden. Recht plötzlich griffen die Bremsen aber kaum mehr, ich fuhr noch noch vorsichtig und schaute Zuhause nach, ob ein Fehler an den Bremsen vorlag. Ich fand keinen Fehler, die Scheiben waren sauber und die Bremszüge gut an den Bremshebeln angelegt.

Nun gut, mein lokaler Händler hatte keine Avid BB5 Bremsbeläge verfügbar, so bestellte ich sie online, für 12,20€ je Paar, denn ich wollte sie vorne und hinten austauschen und auch unbedingt original Avid BB5 Bremsbeläge verbauen, keine günstigeren Plagiate.

Nach Lieferung der neuen Bremsbeläge, stand der Austausch an. Ich hatte diese Bremse zuvor noch nicht, so schaute ich mir die Konstruktion näher an und erkannte auf Anhieb, dass die Beläge ohne Werkzeug ausgetauscht werden können, lediglich die Federklammer war mit spitzen Fingern oder einer kleinen Zange abzuziehen.

Die Bilder zeigen die vordere und die recht verschmutzte hintere Bremse, auch die Federklammer zwischen denn Bremsbelag-Stielen.

Ich ruckelte an den Stielen, bekam die Bremsbeläge aber nicht aus dem Schlitz im Bremssattel heraus, so erkannte ich nun die Funktion des großen roten Rändelrads an der Innenseite des Bremssattels.

BB5 Bremse, Belagentnahme ohne Werkzeug

In der Draufsicht, entgegen des Uhrzeigersinns drehte ich die Andruckplatte zum Bremsbelag über das große rote Rändelrad zurück, danach konnte ich beide Bremsbeläge problemlos entnehmen.

Nun habe die Bremsbeläge alt gegen neu verglichen, die alten hatten noch Restbelag, die neuen aber sichtlich mehr.

In Zahlen ausgedrückt, die alten Beläge habe ich mit einer Gesamtstärke von 2,5mm gemessen, abzüglich der 1,9mm starken Grundplatte, verblieben 0,6mm Belagstärke, wahrlich nicht viel.

Die neuen Bremsbeläge haben eine Gesamtstärke von 4mm, abzüglich der 1,9mm Grundplatte verbleiben 2,1mm Belagstärke.

 

großes rote Rändelrad innen dient der Verstellung der Andruckplatte, gegen Uhrzeigersinn in Draufsicht „out“, mit Uhrzeiger „in“.

 

Ich setze nun die neuen Bremsbeläge ein und justierte den inneren Bremsbelag mittels des großen roten Rändelrads, denn beide Bremsbeläge sollen gleichmäßig und plan anliegen, symetrisch bremsen.

BB5 Bremsbeläge plan zur Bremsscheibe ausrichten

Das Bild zeigt den geringen Spalt zwischen der Bremsscheibe und dem Bremsbelag, die Justage mittels des Rändelrads ist recht einfach, auch für Laien, Montagefehler sind quasi ausgeschlossen.

 

Die erste Probefahrt nach der Überarbeitung meiner Bremsen brachte es an den Tag, ich habe wieder optimale Bremsleistung, doch die Zeit des Crossers ist fast vorbei, jetzt kommt das Rennrad auf der Straße wieder mehr zum Einsatz, der Winter ist vorbei.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s