Laufen mit Schnee, mit Spikes

Ich gewöhne mich immer mehr daran, auch bei „schlechtem“ Wetter draußen Sport zu treiben.

Schlechtes Wetter gibt es bekanntlich nicht, allenfalls nicht angepasst Kleidung. Bei Schnee und Kälte ging ich auch gerne im Wald spazieren, zum Laufen war ich eher „Warmduscher“, Regen meide ich aber auch heute noch gerne, mehr als Nieselregen mag ich aber auch heute beim Laufen nicht.

Wie dem auch sei, gegen Weihnachten beschenkte ich mich mit wasserdichten und griffigen Trail Schuhen, den Merrell All Out Terra Ice. Ich werde zu den Schuhen später noch ausführlicher berichten, wenn ich mehr Läufe damit absolviert habe.

Bisher ist die Laufleistung der Schuhe noch überschaubar, so möchte ich sie noch weiter „erlaufen“.

Bisher bewähren sie sich auf Feld- und Waldwegen bei Nässe und auf Matsch sehr gut, heute lief ich sie erstmals auch auf Schnee und vereinzelt auch Eis, um es auf den Punkt zu bringen, der Schuh ist extrem griffig.

Schon die reine Vibram Gummisohle fühlt sich wie ein Radiergummi an, elastisch und stumpft, also rutschfest. Hinzu kommen die Spikes, die selbst zwar stumpf sind, aber sich gut mit dem Boden verzahnen, also dem Untergrund.

Sohlenabdruck mit Spikes im Schnee

Findet ihr die 9 Spikes im Sohlenabdruck?

4 Sind es an der Ferse, 5 am Vorderfuß.

Laufschuh Merrell All Out Terra Ice Sohle Vorderfuß

Laufschuh Merrell All Out Terra Ice Sohle Ferse

Laufschuh Merrell All Out Terra Ice

So sehen die Schuhe neu aus, inzwischen sind sie natürlich nach Läufen im Feld und Wald etwas verschmutzt, doch dazu später in einem weiteren Beitrag mehr.

Die Schuhe sind wasserdicht, es gibt sie auch ohne Membran.

Mir hat der Lauf wieder sehr gefallen, weitgehend lief ich auf 3-5cm verschneiten Waldwegen, stellenweise in Senken war der Boden auch etwas aufgetaut matschig.

Waldwinter

In einer Senke kam dann noch kurz die Sonne heraus, den Moment musste ich im Bild einfangen, hier taute der Schnee auch schon etwas weg.

An keiner Stelle rutschte ich mit dem Schuh, auch an einem Stück des Wegs relativ steil bergab, ich hatte keinen Grund Angst zu haben, stürzen zu können. Die Schuhe geben mir sehr viel Sicherheit, bisher einen uneingeschränkte Empfehlung meinerseits, doch dazu später einmal mehr.

Es wird von Tag zu Tag kälter,  morgen habe ich noch frei, dann werde ich nochmal Laufen gehen, einfach raus, frische Luft tanken, bevor dann die nächsten Tage wieder viel Arbeit ansteht und die Freizeit knapp wird.

Die Fahrräder haben derzeit Pause, bei den Bedingungen laufe ich lieber, aber drinnen auf der freien Rolle mache ich von Zeit zu Zeit ein paar Kilometer.

In diesem Sinne also mein Aufruf, bleibt auch im Winter dran und macht was, drinnen oder draußen, ich bin lieber draußen.

Für ein spezielles Projekt teste ich derzeit die Apple Watch 38mm Sport, ich habe sie heute beim Lauf parallel zu meiner Adidas miCoach Laufuhr getragen, es wäre aber noch zu früh mich tiefgreifender dazu zu äußern, denn vermutlich habe ich die Bedienung nicht verstanden und mich zu ungeschickt angestellt, war mit dem Ergebnis der Apple Watch nicht zufrieden, belasse es aber nicht dabei.

Unter der 3-lagigen Kleidung waren beide Uhren gut zu tragen, ich trage derzeit langarmiges Baselayer, Langarmshirt und darüber einen Softshell Jacke. Goldene Regel, zum Start darf man leicht frösteln, beim Sport wird es dann ja warm. Naja, auch dazu später einmal mehr. Wichtig ist mir, alle Kleidungsstücke Synthetic, so funktioniert der Schweissabtransport noch, möchte die Nässe ja nicht am Körper halten.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s