HUMMINGBIRD – ein sehr leichtes Faltrad-Projekt, noch 8 Tage Kickstarter

Es gibt ja schon sehr viele verschiedene Falträder in den verschiedensten Bauformen und aus den verschiedensten Materialien, doch das Hummingbird eine neue Idee.

Das Rad ist sehr einfach konstruiert, was ebenso sinnvoll, wie auch unpraktisch gleichzeitig ist.

https://www.kickstarter.com/projects/261988372/hummingbird-the-worlds-lightest-folding-bike

Viele Falträder klappen das Heck gerne über den Drehpunkt der Kurbel oder nahe der Kurbel ab, so das r-m Birdy, oder auch das Brompton, aber auch viele andere.

Ich hatte früher Birdys und auch das kleiner 12″ Frog, später ging ich aus verschiedenen Gründen zum Brompton über, dazu ein anderes mal mehr.

6,5kg in der Singlespeed Version sind für das Hummingbird schon ein beachtlicher Wert, denn das leichteste Brompton wiegt als Singlespeed knapp unter 10kg und kostet deutlich mehr, also die für das Hummingbird angestrebten 1100,- GBP, anfangs ist man sogar schon mit 990,- GBP dabei.

Über Geschmack lässt sich streiten und wenn ich ehrlich sein darf, ich würde das Rad nicht kaufen. So modern und innovativ die Konstruktion auch ist, es gefällt mir nicht. Das Packmaß ist mir zu groß, zudem sieht das gefaltete Rad noch unpraktischer aus, denn es wird nur das Heck eingeklappt, während die Gabel fix ist und damit das Vorderrad deutlich vor dem eingeklappten Hinterrad steht.

Ich führe die Konstruktion nicht auf mangelndes Produktdesign der Konstrukteure zurück, ganz im Gegenteil, man wählte sicher bewusst den Ansatz, um das Rad sehr schnell faltbar zu machen, zu Lasten der Transportfähigkeit (Packmaß).

Viele haben auf dem Bahnhof oder andernorts bestimmt auch schon einen Pendler mit einem Brompton Faltrad gesehen, man kann es vollständig einklappen, die Handgriff in etwa 20s erledigen, oder man klappt eben auch nur das Heck ein, je nach Situation, damit ist man flexibler.

Wie dem auch sei, für mich ist das Hummingbird eine wertvolle Bereicherung für den Faltrad Markt und ich hoffe sehr, dass es seinen Platz im Markt findet, den hat es verdient. Sollte ich das Rad irgendwo einmal antreffen, vielleicht auf der Spezialradmesse in Germersheim, so werde ich es mir sehr gerne genau anschauen und auch zur Probe fahren.

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s