Sicherheit für Radfahrer durch Schutzstreifen auf der Fahrbahn

In einem Beitrag vom 28.11.2015 berichtet die FAZ über mehr Sicherheit für Radfahrer in Frankfurt am Main.

Erstmals wurde in der Region ein Schutzstreifen auf einer stark befahrenen Straße in Frankfurt/M. eingerichtet, der Mainzer Landstraße.

Ich kenne diese Schutzstreifen bisher nur aus den Niederlanden, dort gibt es sie überall. Es ist begrüßenswert, wenn dieser Gedanke sich nun auch in Deutschland etabliert. Rein baulich sind Radwege nicht überall möglich und meiner Meinung nach auch nicht immer sinnvoll. Ein Schutzstreifen ist schnell angelegt und preiswert, er definiert aber klar den geschützten Raum für Radfahrer, den motorisierte Verkehrsteilnehmer respektieren müssten. Beansprucht kein Radfahrer den Schutzstreifen, kann er natürlich auch vom motorisierten Verkehr belegt werden, zur Ausnutzung der vollen Fahrbahnbreite, beispielsweise bei Gegenverkehr.

Mir gefällt dass sehr, vielleicht bin ich auch deshalb so gerne in den Niederlanden, es gibt weniger Rivalitäten im Straßenverkehr. Gewöhnlich fahre ich dort mit dem Auto, mit dem Rad oder dem Roller bin ich eher an und auf den Deichen unterwegs, genieße das Wasser und den Wind.

Wie dem auch sei, ich hoffe Frankfurt regt mit diesem Beispiel auch andere Regionen für dieses Verkehrskonzept an.

Schaut doch bitte mal bei der FAZ vorbei, ein guter Beitrag.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s