Klick-Pedal Look Keo Classic, meine „Erfahrungen“ damit

Bisher habe ich auf die Look Keo Classic Pedale gesetzt, am Liegerad, wie auch am Rennrad, auf dem MTB fahre ich SPD. Inzwischen gibt es schon das Nachfolgemodell, die Look Keo Classic 2 Pedale. Ich habe mehrere Pedalsätze benutzt und fahre dieses System seit etwa 8 Jahren, die ersten kaufte ich damals bei Karstadt Sport, im Vergleich zu den anderen dort ausgestellten Pedalen, erschienen sie mir am sinnvollsten, zur Montage an Rennrad-Schuhen.

Damals auf den Trekkingrädern fuhr ich einfache SPD Pedale, die man auch mit Trittadaptern versehen kann, um dann mit „normalen“ Schuhen ebenso das Rad fahren zu können. Ein wesentliches Kriterium für die Wahl der SPD Pedale war damals die Alltagstauglichkeit der Schuhe, da das Cleat, also die Schuhplatte, in die Sohle eingelassen ist und der Schuh damit auch normal getragen werden kann. Ich bin auch heute noch beim ersten Pedal, es ging über einige Räder und ist heute an meinem MTB montiert, ich fahre es recht wenig, damals wie auch heute.

Für den sportlichen Einsatz suchte ich vor etwa 8 Jahren geeignetere Pedale und entschied mich für die bereits erwähnten Look Keo Classic. An sich war ich damit immer sehr zufrieden, denn das Pedal bietet ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis auf einem mittleren Niveau, ausreichend für ambitionierte Hobbysportler, etwa 60€ habe ich preislich im Kopf, für ein Paar Pedale incl. einem Paar Cleats, also den Schuhplatten.

Über die Jahren hinweg war ich mit den Pedalen in mehrfacher Anwendung zufrieden, hatte mich jedoch auch nicht für andere Systeme interessiert. Ein Manko hatte mich jedoch immer leicht gestört, die fehlende Bewegungsfreiheit, also der Drehung des Schuhs am Pedal, für Abwechslung beim pedalieren. Etwas Bewegungsfreiheit liefert der Look Keo Classic Pedal, ich meine jedoch, es könnte etwas mehr sein. Am Liegerad stört das nicht wirklich, da ich waagerecht trete, also die Sohlen senkrecht stehen, an den Pedalen hängen. Beim Rennrad sieht das ganz anders aus, da möchte ich auch mal die Beine etwas drehen können.

Etwas störender am Pedal ist ein anderer Aspekt, die fehlende Balance des Pedals an der Pedalachse, denn das Pedal ist hinten an der Feder und Verrieglung schwerer als vorne an der Fixierlasche, damit hängt das Pedal ohne eingeklickten Schuh nach hinten und in Folge dessen steht die vordere Fixierlasche nach oben. Dies erscheint nicht unlogisch, denn so könnte man den Schuh gut einklicken, wenn ich das souverän beherrschen würde. Ich beherrsche es leider nicht wirklich und empfinde das „Einklicken“ zeitweise als fummelig, zumindest am Rennrad. Einfacher erscheint es mir am Liegerad, mein Toxy ZR ist ein Tieflieger mit einer großen Tretlagerüberhöhung, d.h. die Pedal befinden sich fast vor dem Gesicht und klicke ich die Schuhe nach vorne oben ein, nicht wie herkömmlich auf dem Rennrad von oben waagrecht. Auf dem Liegerad klicke ich deutlich einfacher ein, die hier fast senkrecht stehenden Pedale kommen mir entgegen und Rennräder spielten bei mir lange keine Rolle, somit störten mich die Pedale bisher nicht.

Die Kunststoff Cleats der Look Keo Classic Pedal nutzen sich am Schuh relativ stark bei mir ab, dabei kann man damit nicht wirklich gehen und so gehe ich nur wenige Schritte damit, bei Rennrad Schuhen ist das eigentlich immer so unpraktisch, da die Cleats auf den Sohlen aufbauen, also abstehen.

Meine ebenfalls 8 Jahren alten Schuhe benötigen dringend einen Austausch, so bin ich zum günstiger Winterpreis am Anfang des Jahres auf andere Schuhe umgestiegen, zunächst mit den Look Cleats, die alten taten es noch, Ersatz ist aber auch günstig zu bekommen, somit wäre das kein Kriterium, auf ein anderes System umzusteigen.

Eine Pedalachse zeigte langsam Verschleiß, so überlegte ich, ob ich nicht geeignetere Pedale für mich finde, da ich derzeit mehr zum Rennrad tendiere und hierfür gerne gute Pedale hätte.

Look Keo Classic Klick-Pedale

Look Keo Classic Klick-Pedale

Das Bild zeigt hier die Look Keo Clasic Pedale, einen meiner beiden Pedalsätze, der schon an verschiedenen Rädern montiert war, aktuell am Stevens Stelvio Rennrad. Die Waage zeigt 288gr., aber ich möchte ja nicht am Gewicht feilen, so sei es nur informativ dargestellt.

 

 

 

 

 

Look Keo Pedalplatten

Look Keo Pedalplatten

Dieses Bild hier zeigt einen neueren Satz Cleats, der aber auch schon wieder deutliche Abnutzungsspuren zeigt.  Die Look Keo Clasi Pedal werden mit jeweils einem Paar Cleats geliefert, da ich aber nur ein par Rennrad-Schuhe fahren, an zwei Pedal-Paaren, habe ich Ersatz und kann diese austauschen, so zeigt das Bild hier die neueren. Die Waage zeigt 70gr. für die Cleats, incl. der jeweils drei Befestigungsschrauben zur Montage am Schuh.

 

 

Ich kann wirklich nichts schlechtes über die Look Keo Classic Pedale sagen, über viele Jahre hinweg erfüllten sie meine Anforderungen, jedoch haben sich nun meine Anforderungen leicht geändert und meine Ansprüche sind wohl auch etwas gestiegen. Look bietet auch wertigere Pedale an, selbstverständlich, die Clasic Pedale stellen den Einstieg in das System dar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s